CDU Stadtbezirksverband Pfaffengrund
CDU Stadtbezirksverband Pfaffengrund
Stadtbezirksverband Heidelberg Pfaffengrund
CDU Stadtbezirksverband Pfaffengrund
   HomeHome  KontaktKontakt  ImpressumImpressum  SitemapSitemap
 

  VorstandTermine
AbgeordneteCDU-Newsletter

CDU Sozialausschüsse warnen vor prekärer Beschäftigung

Mai 2010

Die CDU Sozialausschüsse (CDA) fordern in ihrem Mai Aufruf eine Kehrtwende ihrer Partei in der Arbeitsmarktpolitik. Die CDU müsse sich wieder mehr den Sorgen und Nöten der arbeitenden Menschen zu wenden. Die Wirtschaftskrise darf nach Meinung des CDU Arbeitnehmerflügels nicht dazu führen, dass Arbeitnehmer nur noch befristet oder als Leiharbeitnehmer eingestellt werden.

Die Ausweitung des Niedriglohnsektors in Deutschland verändert die Arbeitswelt und erhöht das Risiko der Altersarmut. „In einem reichen Land wie Deutschland sind heute in einigen Branchen Arbeitsbedingungen vorzufinden, die Arbeitnehmer ihrer Würde berauben. Damit sollen Branchentarifverträge und der gesetzliche Kündigungsschutz umgangen werden. Es gibt Betriebe, die einen Teil der Belegschaft ausgliedern, um diese als Leiharbeitnehmer zu verminderten Löhnen dauerhaft wieder zu beschäftigten“, kritisiert der Kreisvorsitzende der CDU Sozialausschüsse Michael Segner. Die CDU Sozialausschüsse fordern die Leiharbeit und die Befristung von Arbeitsverträgen gesetzlich einzuschränken. Beide arbeitsmarktpolitischen Instrumente waren, so der CDA Kreisvorsitzende, für den Ausgleich vorübergehender Produktionsspitzen in der Industrie gedacht.

Martin Ehrbar, Pressesprecher der CDA-Heidelberg, weist darauf hin, dass ab Mai 2011 volle Freizügigkeit für Arbeitnehmer aus den osteuropäischen Mitgliedsländer der Europäischen Union gilt: „Ohne Aufnahme einer Lohnuntergrenze der Leiharbeitnehmer in das Arbeitnehmerentsendegesetz können dann Arbeitnehmer aus Osteuropa zu den tariflichen Bedingungen ihrer Heimatländer beschäftigt und bezahlt werden“.


Linie

Sprechstunde

März 2010

Am Montag, dem 29. März 2010, besteht in der Zeit von 16:00 – 17:30 Uhr wieder die Möglichkeit Wünsche und Anregungen direkt Stadtrat Martin Ehrbar sowie Bezirksbeitrat Michael Segner vor zu tragen.
Die Sprechstunde findet im Sitzungszimmer des Gesellschaftshauses statt, jeder ist herzlich willkommen.
Bei Fragen können Sie Martin Ehrbar (Mobiltelefon: 0172-6606928) auch außerhalb der Sprechstunde erreichen.


Linie

Neuwahlen bei der CDU

Februar 2010

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. In Baden-Württemberg dient 2010 u.a. der Vorbereitung auf die Landtagswahl in gut einem Jahr.

Unter diesem Zeichen stand auch die Mitgliederversammlung der CDU Pfaffengrund am 29. Januar in der Brunnenstube.
Im Beisein des Landtagsabgeordneten Werner Pfisterer berichtete der Vorsitzende Michael Segner über die vielfältigen Aktivitäten des Stadtbezirksverbandes im letzten Jahr. Naturgemäß lag 2009 der Schwerpunkt der Arbeit auf den Wahlen bzw. Wahlkämpfen.
Wenngleich die Ergebnisse nicht alle in die jeweilige Wahl gesetzten Hoffnungen widerspiegelten, zog Michael Segner für die CDU daraus dennoch ein überaus positives Resümee.

Daneben hielt man aber auch an lieb gewordenen Traditionen fest. So traf man sich im August beim Sommerfest der Maulbeeranlage zu einem politischen Frühschoppen, der auf reges Interesse stieß. Der Adventskaffee im Dezember rundete schließlich das Jahr ab.

Nach dem Bericht über die solide finanzielle Lage des Stadtbezirksverbandes stand der Entlastung des Vorstands nichts mehr im Wege.
Stadtrat Martin Ehrbar, der Vorsitzende der CDU Kirchheim, leitete souverän die anschließenden Neuwahlen.

Einstimmig wurde Michael Segner für weitere zwei Jahre zum Vorsitzenden gewählt. Ihm zur Seite steht als Stellvertretende Vorsitzende Gabriele Heußer. Werner Christ wird sich weiter um die Finanzen kümmern. Die Beisitzer Helga Staat, Alfons Heußer, Gerhard Ueberle, Wolfgang Heß sowie Gero Lingen komplettieren den Vorstand.
Außerdem wurden, mit Helga Staat, Michael Segner und Wolfgang Heß, die Delegierten zur Nominierung des Landtagskandidaten bestimmt.


Linie

Sprechstunde

Januar 2010

Nachdem die erste Sprechstunde so gut angenommen wurde, wird es auch im Januar wieder die Möglichkeit geben, Wünsche und Anregungen direkt Stadtrat Martin Ehrbar vor zu tragen.

Am Montag, dem 25. Januar 2010, wird er in der Zeit von 16:00 – 17:30 Uhr zusammen mit Bezirksbeirat Michael Segner im Sitzungszimmer des Gesellschaftshauses zur Verfügung stehen. Jeder ist herzlich willkommen.

Bei Fragen können Sie Martin Ehrbar (Mobiltelefon: 0172-6606928) auch außerhalb der Sprechstunde erreichen.


Linie
Pressearchiv 2009

Pressearchiv 2008

Pressearchiv 2007

Pressearchiv 2006

Pressearchiv 2005
Linie

Seite drucken


Ticker
Linie